Urbanes Flächenrecycling:

pa1925 - Neubau von vier Wohngebäuden und einem Verbrauchermarkt Pasteurstraße 19-25, Berlin

Bewerber

zanderrotharchitekten gmbh

Projekt-Partner

  • Ingenieurbüro Hippe, Berlin
  • Ingenieurbüro Loose, Berlin
  • Hager & Partner AG, Berlin
  • SmartHoming GmbH

Website

http://www.zanderroth.de

Beschreibung

Das neue Wohnensemble an der Pasteurstraße befindet sich im ruhigen Bötzowkiez nahe Prenzlauer Allee im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg. Der Baulückenschluss, der als Bauherrengemeinschaft mit 51 Wohneinheiten realisiert worden ist, besteht aus vier unterschiedlichen Gebäuden und integriert den ehemals freistehenden Supermarkt in das Erdgeschoss des Vorderhauses. Es ist eine innerstädtische Nachverdichtung, aber vor allem die Reparatur einer beschädigten Stadt. Um das große Haus in die Umgebung einzufügen wurde kontextueller Städtebau betrieben. Die Umgebung wurde weitergebaut, Fluchten, Materialien und Farben aufgenommen.

Ziel

Das neue Wohnensemble integriert den ehemaligen Supermarkt in der Pasteurstraße und schafft gleichzeitig neuen Wohnraum in Form von 51 unterschiedlichen Wohneinheiten, die sich in vier unterschiedlichen Gebäuden um einen großen grünen Gartenhof befinden.

Herausforderungen

Es ging vordergründig darum, auf dem ehemaligen Grundstück des Supermarktes auch das Thema Wohnen zu integrieren.

Kooperationen

Bei der Umsetzung der Architektur kam es zur Zusammenarbeit mit dem Unternehmen REWE Group (Supermarkt), die eine Gestaltung für den Markt durch die Architekten bekam. Die Gestaltung des Gartenhofes wurde in Kooperation mit dem Büro für Landschaftsarchitektur umgesetzt.

Mehrwert

Es erfolgte eine Integration verschiedener Nutzformen: Wohnen und Einkaufen, Parkplätze für Bewohner und Kunden des Supermarktes. Außerdem können die Bewohner einen großen Gartenhof nutzen und auf diese Weise grüne Lebensräume inmitten der Großstadt genießen.

Besonderheit

Im Vergleich zu früheren architektonischen Lösungen, wurden die unterschiedlichen Nutzungen von Gebäuden meist getrennt. In Zeiten der Raumknappheit und fehlendem Wohnungsangebot bedarf es Projekte mit zukunftsorientierten Lösungen, wie z.B. Wohnen über dem Supermarkt.

Daten

Projektstatus

fertiggestellt

(Voraussichtliche) Fertigstellung

2017