ÖffentlicherPflanzenNahVerzehr

Nominierung / kommunikative Stadtgestaltung

Beschreibung

ÖffentlicherPflanzenNahVerzehr – kurz ÖPNV ist ein Gewächshaus, das auf urbane Energiepotentiale aufmerksam macht. Es wird auf Abluftschächten der U-Bahn oder Fernwärme aufgestellt und ermöglicht durch die intelligente Nutzung von Abwärme und die geschickte Verlängerung des Wintertages mittels künstlicher Beleuchtung einer Inselsolaranlage die Produktion von Salat, Kräutern und Gemüse. Das Gewächshaus wurde auf Initiative eines Teams aus Architekt, Biologe und Designer mit einer interdisziplinären Gruppe aus Ehrenamtlichen entwickelt. Eine automatisierte elektronische Steuerung und eine vernetzte Sensorik machen die Daten des Gewächshauses online verfügbar und veranschaulicht so für alle Bürgerinnen und Bürger transparent, einen Ansatz effizienter urbaner Produktion.

Ziel

- Schaffung eines zugänglichen Lern- und Inspirationsort für die Stadtgesellschaft - Beitragen zum Diskurs über Ernährungsfragen und die (sichtbaren) Mehrwerte urbaner Landwirtschaft - Vernetzung von Institutionen - Aktive Partizipation/Citizen Science - Inter-europäischer Wissenstransfer

Herausforderungen

Das ÖPNV-Gewächshaus trägt bei zu einer nachhaltigen Stadt und einer resilienten Stadtgesellschaft.

Kooperationen

Das ÖPNV-Gewächshaus wurde über den Zeitraum eines Jahres partizipativ mit einer Ehrenamtlichengruppe entwickelt. Die Tätigkeiten umfassten u.a. Standortsuche, Entwicklung einer elektr. Steuerung und vernetzten Sensorik, Kommunikation, Diskursveranstaltungen zu urbaner Landwirtschaft, Entwurf, Bau und Betrieb des Gewächshauses. Gleichzeitig waren zahlreiche Partner beratend oder unterstützend rund um das Projekt tätig, u.a. N2025, Stadt Nürnberg, Nationale Stadtentwicklungspolitik, bayern design, Bayerisches Wirtschaftsministerium, Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau, agency in biosphere, vertical farm institute, N-Ergie, SalaJoe und dry hydroponics.

Mehrwert

Nürnberg bewirbt sich für die Kulturhauptstadt Europas 2025. Das ÖPNV-Gewächshaus war die Gewinneridee des ersten Open Call, bei dem Bürger*innen online über Beiträge zur Kulturhauptstadt abstimmen konnten. Es ist uns besonders wichtig diesen Rahmen zu nutzen um gemeinschaftlich auf eine nachhaltige und resiliente Stadtkultur hinzuarbeiten. Das ÖPNV-Gewächshaus trägt mit seinem edukativen Charakter zum Wahrnehmungswandel bei, ermutigt und inspiriert die Bewohner*innen der Stadt vor dem Hintergrund des Klimawandels und der damit verbundenen Herausforderungen, selbst zur Transformationskraft urbaner Räume beizutragen.

Besonderheit

In Nürnberg gibt es zahlreiche partizipative urbane Gartenprojekte die in ihrer Umsetzung meist auch größer sind als das ÖPNV-Gewächshaus. Die besondere Innovation liegt in der Anschaulichkeit dieses Projektes, seiner Schlichtheit, Klarheit und seinem kommunikativen Charakter. Zum ersten Mal wird die Wärme aus Abluftschächten nutzbar gemacht und das genau im konsumgeprägten Stadtzentrum. Gleichzeitig werden Daten erhoben, die im Projektverlauf transparent online sichtbar gemacht werden.