Gartenschau Balingen 2023

Bewerbung / lebenswerter Freiraum

Beschreibung

Das Projekt basiert auf der Gartenschau-Bewerbung der Stadt Balingen von 2009 und dem Masterplan Grün von 2017. Es umfasst die Neuschaffung von Grünflächen, Aufenthaltsangeboten und neuen Wegen entlang der Flüsse Eyach und Steinach. Durch Flächenzukauf und Abriss entstand eine Grünvernetzung, die Wohnen, Arbeiten und Einzelhandel stärkt. Die Renaturierung der Gewässer sowie Entsiegelungs- und Pflanzmaßnahmen verbessern das Stadtklima.

Ziel

Das Hauptziel des Projekts ist die Aufwertung und Inwertsetzung der innenstadtnahen Freibereiche entlang der Flüsse Eyach und Steinach in Balingen. Wir streben die Schaffung eines zusammenhängenden Grünraums mit hoher Lebensraumqualität für die Bürger an, einschließlich neuer Grünflächen, Aufenthaltsangebote und Wegeverbindungen. Durch die Renaturierung der Gewässer und Entsiegelungsmaßnahmen verbessern wir auch das Stadtklima und fördern die Biodiversität.

Herausforderungen

Die Herausforderung bestand darin, innenstadtnahe Freibereiche entlang der Flüsse Eyach und Steinach in Balingen aufzuwerten. Es war erforderlich, vorhandene versiegelte Flächen in Grünflächen umzuwandeln, um neue Lebensräume zu schaffen. Hürden während des Prozesses waren die Abstimmung von Planungen mit verschiedenen Interessengruppen, die Finanzierung und die Berücksichtigung von Umweltaspekten wie Hochwasserschutz und Naturschutz.

Kooperationen

Die koordinierte Zusammenarbeit der verschiedenen Planungsbeteiligten und Ämter, darunter die Stadt Balingen, das Büro Lohrer Hochrein für den Südteil und das Büro IB Miebach für die Brückenplanung, sowie anderer Fachplaner im Rahmen des Gesamtkonzepts der Gartenschau, ermöglichte nicht nur die Entwicklung, sondern auch die effiziente Umsetzung innovativer Lösungen.

Mehrwert

Das Projekt bietet über seinen eigentlichen Rahmen hinaus vielfältige Mehrwerte. Die Stadt Balingen profitiert von einer gesteigerten Attraktivität, einer verbesserten Lebensqualität und gestärkten Wirtschaftsbereichen wie Wohnen, Arbeiten und Einzelhandel. Die Bürger erhalten neue grüne Freiräume, Aufenthaltsmöglichkeiten und Wegeverbindungen, was ihr Wohlbefinden steigert und ihre Gesundheit fördert. Zudem profitiert die Umwelt durch die Renaturierung der Gewässer und die Förderung der Biodiversität.

Besonderheit

Das Projekt in Balingen hebt sich durch seine ganzheitliche Herangehensweise ab. Es integriert die Aufwertung der Freibereiche entlang der Flüsse mit Stadtentwicklung, Hochwasserschutz und Naturschutz. Neue Lösungsansätze wie die intensive Bürgerbeteiligung, die Renaturierung der Gewässer und die ganzheitliche Gestaltung für vielfältige Nutzergruppen machen das Projekt einzigartig.