Jury

caret-down caret-up caret-left caret-right
Reiner Nagel Bundesstiftung Baukultur / Vorstandsvorsitzender

Reiner Nagel (geb. 1959) ist Architekt und Stadtplaner. Ab 1986 zunächst in verschiedenen Funktionen auf Bezirks- und Senatsebene für die Stadt Hamburg tätig, zuletzt ab 1998 in der Geschäftsleitung der HafenCity Hamburg GmbH. Seit 2005 war er Abteilungsleiter in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung für die Bereiche Stadtentwicklung, Stadt- und Freiraumplanung, wo er u.a. die Strategie Stadtlandschaft Berlin, die Projekte Süd-Oste-Achse, Europacity/Heidestraße, IGA 2017 Berlin, die Nachnutzung des Flughafen Tegels sowie für die Erarbeitung des aktuellen Stadtentwicklungskonzeptes Berlin 2030 verantwortete. Seit 2013 ist Reiner Nagel Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur in Potsdam.

Er ist Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung und des Bundes Deutscher Architekten. Zudem im Kuratorium Nationale Stadtentwicklungspolitik und Lehrbeauftragter an der TU Berlin im Bereich Urban Design.

Frauke Burgdorff Stadt Aachen / Planungsdezernentin

Frauke Burgdorff ist Diplom-Ingenieurin der Raumplanung. Sie hat in Kaiserslautern und Dortmund studiert. Im Anschluss an das Studium hat sie unter anderem als Stadtplanerin in Antwerpen, Zukunftsforscherin in Gelsenkirchen und für die Konzeptentwicklung der Euregionale in Aachen gearbeitet. Auf Bitte des Landes Nordrhein-Westfalen hat sie die Initiative Stadtbaukultur NRW aufgebaut und das Europäische Haus der Stadtkultur geleitet. Ab 2006 hat sie als Vorständin die Montag Stiftung Urbane Räume gAG in Bonn aufgebaut und geführt. In dieser Zeit wirkte sie auch als Geschäftsführerin der Urbane Nachbarschaft Samtweberei gGmbH. 2016 hat sie BURGDORFF STADT - Agentur für Kooperative Stadtentwicklung aufgebaut. Sie war mit ihrem Team in der ganzen Republik für Kommunen und Wohnungsunternehmen tätig. Am 19. Juni 2019 ist sie vom Rat der Stadt Aachen zur neuen Beigeordneten für Planung und Bau gewählt worden.

Andreas Fuchs Robert C. Spies Gewerbe und Investment GmbH & Co. KG / Leiter Projekte und Entwicklung

Andreas Fuchs ist seit 2014 Leiter im Bereich Projekte und Entwicklung bei der Robert C. Spies Gewerbe und Investment GmbH & Co. KG.

Olaf Geist MAGNA Projektentwicklung West GmbH / Geschäftsführer

Absolvierte erfolgreich das Diplomstudium der Raumplanung an der Technischen Universität Dortmund. Anschließend war er von 1989 bis 1991 bei der Gesellschaft für Konsum-, Markt- und Absatzforschung (GfK) in Nürnberg tätig. Von 1992 bis 1993 folgte eine Tätigkeit bei ExpertConsult in Dortmund, wonach er für zehn Jahr lang bis 2003 zur Deutschen Bau- und Grundstück-AG – dort war er als Bereichsleiter Städtebau in der Bonner Hauptverwaltung tätig. Von 2003 bis 2019 übernahm er die Leitung der Region West für die Aurelis Real Estate Service GmbH. Seit 2019 ist Olaf Geist Geschäftsführer der MAGNA Projektentwicklung West GmbH mit Sitz in Essen.

Elisabeth Gendziorra BFW Landesverband NRW / Geschäftsführerin

Elisabeth Gendziorra war zunächst für 9 Jahre, bis 1998, als Verwaltungswirtin bei der Stadt Bonn tätig. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Bonn folgten Tätigkeiten als Rechtsanwältin in verschiedenen Kanzleien. Von 2010 bis 2013 war sie Geschäftsführerin des Deutschen Mieterbundes Nordrhein-Westfalen. Anschließend übernahm sie 2013 die Geschäftsführung des BFW Landesverband NRW.

Andreas Grosz KAP Forum / Geschäftsführer

Menschen miteinander in Verbindung zu bringen, festgefahrenes Denken in Bewegung zu bringen, Netzwerke aus unterschiedlichen Disziplinen zu bilden, Zukunftsthemen zu gestalten, gilt die Passion von Andreas Grosz. Studium der Wirtschafts- und Politikwissenschaften; Dipl.-Betriebswirt; Studienrat a.D. - Unternehmensentwickler und Kulturmanager, berät namhafte Unternehmen und Institutionen in Fragen der strategischen Positionierung und Kommunikation.

1985 Gründung und Herausgeber des Kulturmagazins LIVING; Gründungsgeschäftsführer der Weltausstellungsgesellschaft EXPO 2000 GmbH; von 2000 bis 2015 Programmleiter und geschäftsführender Gesellschafter der ROTONDA Business-Club GmbH in Köln; 2003 Mitbegründer und geschäftsführender Programmleiter des KAP Forums für Architektur / Technologie / Design (mit sieben Unternehmen); 2007 Initiator von RheinDesign; 2015 gemeinsam mit Klaus Burmeister Initiator des KAP_LABs Labor für urbane Zukünfte; 2015 gemeinsam mit Inken Herzig Büro für Kommunikation, Köln; Wirtschaftsbotschafter der Stadt Köln; Veröffentlichungen u.a. DIE KULTUR AG. Neue Allianzen zwischen Wirtschaft und Kultur, Hanser-Verlag; LIVING AT WORK. Trendbuch Leben und Arbeiten in der Zukunft, Hanser-Verlag; Kuratoriums-/Mitgliedschaften: OFW /World Business Dialogue an der Universität zu Köln; Europäische Musikakademie Montepulciano / Hochschule für Musik Köln; Kunsthochschule für Medien Köln; MAKK Museum für Angewandte Kunst Köln; Kölnischer Kunstverein; hda Haus der Architektur Köln; Freundeskreis Ungers Archiv für Architekturwissenschaft; Vorstand Yachtclub Ruhrland e.V.; verheiratet mit der Kulturjournalistin Inken Grosz-Herzig, Vater von drei Söhnen.

Manfred Haesemann CBH Rechtsanwälte / Namenspartner

Manfred Haesemann ist Fachanwalt für Verwaltungsrecht. Nach seinem Studium in Köln war er zunächst Mitglied des Rates der Stadt Bergisch Gladbach. Seit 1977 ist er als Rechtsanwalt bei CBH Rechtsanwälte Cornelius Bartenbach Haesemann & Partner tätig. Dort gelang ihm der Aufbau einer bau- und immobilienrechtlichen Spezialisierung mit heute ca. 30 Rechtsanwälten. Besondere Spezialisierung in der Begleitung von Bebauungsplänen und Planfeststellungsbeschlüssen. Begleitet werden insbesondere Großprojekte im Bereich der öffentlichen Infrastruktur (Flughafen, Straßenbau, ÖPNV-Trassen, Strom- und Gastrassen). Besondere Spezialisierung auch bei der bauplanungsrechtlichen Begleitung von großen Hochbauvorhaben, insbesondere auch Wohnungsbauvorhaben.

Seit 2013 ist Manfred Haesemann Vorstandsvorsitzender der Wohnungsbauinitiative Köln. Außerdem Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Rheinische Kulturlandschaften.

Martin Harter Stadt Essen / Baurat

Nach seinem erfolgreichen Diplomstudium der Raumplanung der TU Dortmund folgte eine kurze Tätigkeit als Sach- und Projektbearbeiter beim Institut für Bodenmanagement in Dortmund und schließlich das städtebauliche Referendariat bei der Bezirksregierung Münster (Ausbildungsstelle: Stadt Herten). Von 2001 bis 2003 war Martin Harter als Projektleiter im Amt für Stadtplanung und Bauordnung der Stadt Essen tätig. Anschließend folgten vier Jahre bei der Stadt Krefeld – als Koordinator und schließlich als Leiter im Fachbereich Stadtplanung. Von Krefeld wechselte Harter 2007 zur Stadt Mülheim wo er ebenfalls in leitenden Funktionen tätig war. 2013 und 2014 war er Stadtbaurat der Stadt Gladbeck. Von 2014 bis 2020 war er Stadtbaurat der Stadt Gelsenkirchen. Seit Januar 2020 ist Martin Harter Stadtbaurat bzw. Geschäftsbereichsvorstand Stadtplanung und Bauen der Stadt Essen.

Norbert Hermanns Landmarken AG / Hauptgesellschafter und Vorstand

Norbert Hermanns (geb. 1959) ist Investor und Projektentwickler. Sein erstes Unternehmen gründete er bereits mit 19 zur Finanzierung seines Wirtschaftsstudiums und revolutionierte damit das Marktwesen. Als Hauptgesellschafter und Vorstand der Landmarken AG entwickelt er seit Jahrzehnten große Immobilienprojekte aus den Bereichen Handel, Wohnen, Büro- und Spezialimmobilien, aber auch ganze Stadtquartiere. Nutzerfreundlichkeit, Ideenreichtum, Nachhaltigkeit, gute Architektur und das Schaffen von Mehrwerten sind ihm dabei ebenso wichtig wie die Wirtschaftlichkeit.

Hans-Peter Noll Stiftung Zollverein / Vorstandsvorsitzender

Prof. Dr. Hans-Peter Noll, geboren in Datteln in Westfalen, ist Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zollverein in Essen. 1998 wurde der Geograph Geschäftsführer der RAG Montan Immobilien GmbH. Seit 1989 ist er Lehrbeauftragter an der Ruhr Universität Bochum. Er ist unter anderem Vorsitzender des Kuratoriums der BMR Business Metropole Ruhr und Mitglied im Beirat Geopark Ruhrgebiet e.V. Er hat sich in unterschiedlichsten Tätigkeiten, Gremien und Veröffentlichungen intensiv mit dem Strukturwandel des Ruhrgebietes befasst.

Harald Ortner HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH / Geschäftsführer

Harald Ortner ist Diplom-Kaufmann und war nach seinem Studiumabschluss 1991 zunächst als kaufmännischer Leiter bei der Top-Tech Consulting Martin Pruss tätig sowie Inhaber der MSE Marktforschung Harald Ortner. Zudem war er Leiter im Veranstaltungsmanagement bei der FORD-Garage und bei der BGV Projektentwicklung in Saarbrücken als freier Mitarbeiter tätig. Von 1993 bis 1996 war er Expansionsleiter der REWE Deutsche Supermarkt KGaA. Seit 1997 ist er bei der HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH tätig. Seit 2000 Prokurist und seit 2004 dann als alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer.

Harald Ortner ist stellvertretender Vorsitzender der INKAW e.V., seit 2011 Forumsleiter und seit 2016 auch im Beirat des German Council of Shopping Centers e.V.

Timm Sassen Greyfield Group / Geschäftsführer

Nach seinem Diplomstudium der Architektur an der Universität Siegen und der TH Köln folgten berufsbegleitende Weiterbildungen an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht (Corporate Real Estate Manager), der IRBES Immobilienakademie (Master of B.A., Real Estate) und der Royal Institution of Chartered Surveyors (MRICS). Von 2003 bis 2006 war Timm Sassen als Projektleiter Immobilien bei der IKB Deutsche Industriebank AG tätig. Anschließend folgte bis 2012 eine sechsjährige Tätigkeit als Manager bei KPMG. Im Jahr 2012 gründete er die Greyfield Group.

Susanne Schamp SCHAMP & SCHMALÖER Architekten Stadtplaner PartGmbB / Partner // Geschäftsführerin

Susanne Schamp studierte Architektur und Städtebau an den Universitäten Dortmund, Barcelona und Mailand.

1992 erfolgte die Bürogründung, seither ist sie als Architektin und Stadtplanerin tätig.
Von 1996 – 2001 unterrichtete sie an der Universität Dortmund Planungstheorie, von 2009 bis 2015 lehrte sie an der Fachhochschule Dortmund Entwerfen und Baukonstruktion. Sie ist Vorsitzende von Gestaltungsbeiräten und seit vielen Jahren als Preisrichterin für Architekturwettbewerbe aktiv.

Als Mitglied der DASL (Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung), Mitglied des Beirates von ZUKUR (Zukunft Stadt-Region Ruhr), Mitglied im Deutschen Institut für Stadtbaukunst und Kuratoriumsmitglied von „nordwärts“ engagiert sich Susanne Schamp auf der Suche nach den Qualitäten von Stadträumen und Lebensräumen und unterstützt Veränderungsprozesse für die Zukunft unserer Städte.
Die Entwicklung von Stadträumen und den Entwurf von Gebäuden verfolgt sie dabei mit ihrem Team bis in das gebaute Detail, das macht die Stadt aus, so ihre Überzeugung.

Frank Peter Unterreiner Immobilienbrief Stuttgart // Immobilienverlag Stuttgart / Herausgeber und Mitgesellschafter

Frank Peter Unterreiner ist Herausgeber des „Immobilienbrief Stuttgart“ und Mitgesellschafter des Immobilienverlag Stuttgart. Er arbeitet seit 1985 als freier Journalist und Buchautor. Der Betriebswirt konzipierte 1996 die Immobilienmarkt-Verlagsbeilagen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und war bis 2012 für deren Redaktion verantwortlich. Ferner ist er Kolumnist der Fachzeitschrift „Immobilienwirtschaft“. Bei Immobilienkongressen und –seminaren tritt er als Referent und Moderator auf. Der HfWU Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen ist Unterreiner seit 1998 als Lehrbeauftragter und seit 2010 als Ehrensenator verbunden. Beim Branchenverband IWS Immobilienwirtschaft Stuttgart war er Beiratsvorsitzender und stellvertretender Vorstandsvorsitzender, aktuell hat er ein Beiratsmandat inne. Beim ImmpresseClub, der Arbeitsgemeinschaft europäischer Immobilienjournalisten, fungiert er als stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Weitere Mandate als Beirats- und Jurymitglied kommen hinzu. Unterreiner ist unter anderem Mitautor des Fachbuchs „Immobilienmarkt und Immobilienmanagement“.

Michael Zimmermann Michael Zimmermann & Co. GmbH / Geschäftsführender Gesellschafter

Michael Zimmermann (geb. 1956) ist Architekt. Nach seinem Studium an der TU Braunschweig war er von 1984 bis 1990 bei von Gerkan, Marg + Partner in Hamburg tätig, zuletzt als Partner. Anschließend war er von 1990 bis 2009 Geschäftsführender Gesellschafter bei KSP Engel und Zimmermann Architekten. Seit 2009 ist Michael Zimmermann Geschäftsführender Gesellschafter der Michael Zimmermann & Co. GmbH.

Cornelia Zuschke Stadt Düsseldorf / Beigeordnete für Planen, Bauen und Grundstückswesen

(geb. 1961) Studium der Architektur an der Hochschule für Architektur und Bauwesen in Weimar (heute Bauhaus-Universität Weimar) von 1980 bis 1984, 1984 Abschluss als Dipl.-Ing. Architektin, 1993 bis 1995 Aufbaustudium zur Architektin in der Denkmalpflege, 2002 bis 2003 Aufbaustudium zur Mediatorin, Ausbildung der Architektenkammer Wien/Österreich, Institut KonfliktKultur Wien und Universität Klagenfurt. 2004/2005 Trägerin der BDA-Auszeichnung für Baukultur in Hessen. 1993 Leitung der Unteren Denkmalschutzbehörde in Fulda, 1997 Leiterin des Stadtplanungs- und Verkehrsplanungsamtes in Fulda, 2000 Wahl zur Baudezernentin in Fulda (zweimal wiedergewählt), 2014 Wahl zur Dezernentin für Städtebau, Mobilität und Umwelt in Darmstadt. Am 7. Juli 2016 Wahl zur Beigeordneten für Planen, Bauen und Grundstückswesen der Landeshauptstadt Düsseldorf mit Wirkung zum 1. September 2016.

Prof. Dr. Johannes Busmann Müller + Busmann GmbH & Co. KG / Herausgeber polis Magazin für Urban Development // Initiator polis Convention

Mehr in Kürze.

Marie Sammet Müller + Busmann GmbH & Co. KG / Projektleitung polis Award

Mehr in Kürze.