Reaktivierte Zentren:

PRAGER CARRÉE

Infos

Projekt-Partner

  • Stadt Dresden
  • MPP Meding Plan + Projekt GmbH

Instutition

REVITALIS REAL ESTATE AG

Website

http://www.prager-carree.de

Beschreibung

Das PRAGER CARRÉE ist die Revitalisierung eines brachliegenden Grundstückes am Wiener Platz/Dresdner Hauptbahnhof. Nach bundesweiter Ausschreibung erwarb die REVITALIS das Grundstück im Juni 2013 von der Stadt Dresden. Mit Fertigstellung ist die größte Baugrube Dresdens, die über ein Jahrzehnt deutschlandweit als "Wiener Loch" bekannt war, einem modernen Wohnquartier mit 241 Wohnungen, einer Tiefgarage mit 322 Stellplätzen und integrierten Einzelhandels- und Gewerbeflächen von 6.100 m² gewichen.

Ziel

Mit dem PRAGER CARRÉE hat die REVITALIS das Ziel erreicht, modernen Lebensraum in City-Lage zu schaffen und somit die seit den 90er Jahren bestehende Baugrube an der stark frequentierten Prager Straße zwischen Hauptbahnhof und Dresdner Altmarkt zu schließen. Dabei legte die REVITALIS den Fokus auf innerstädtische Wohn- und Lebensqualität, indem die Gebäude carrée-artig um einen unbebauten und begrünten Innenhof und sowohl Wohnungen als auch Flächen für Nahversorgung & Gastronomie geplant wurden.

Herausforderungen

Grundlage für das PRAGER CARRÉE war eine notwendige B-Plan-Änderung. Der B-Plan aus den 90er Jahren sah eine nicht mehr zeitgemäße dominante gewerbliche Nutzung vor. Außerdem galt es, das negative Image des als „Wiener Loch“ bekannten Grundstückes mit seiner Historie an gescheiterten Bauvorhaben zu wandeln und Vertrauen zu Stadt, Politik und Bevölkerung aufzubauen. Im gesamten Bauprozess stellten die das Grundstück umgebenden Tunnelanlagen eine besondere bauliche und statische Herausforderung.

Kooperationen

Grundstückshistorie und bauliche Herausforderungen machten eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen der Stadt Dresden und REVITALIS zwingend notwendig. Gemeinschaftlich wurde der neue B-Plans entwickelt und ein städtebaulicher Vertrag geschlossen, der die öffentliche Erschließung (Straßen, Wege, Fußgängerzone) vorsah. Hinsichtlich Architektur & Planung griff REVITALIS auf die erprobte & vertrauensvolle Zusammenarbeit mit MPP Meding Plan + Projekt GmbH zurück, Generalplaner des Projekts.

Mehrwert

Die Stadt Dresden profitiert vom erfolgreich realisierten PRAGER CARRÉE. Das „Wiener Loch“ – über ein Jahrzehnt Schandfleck inmitten Dresdens Innenstadt – konnte geschlossen werden. Das neu entstandene Quartier wird der Adresse „Prager Straße 1“ wieder gerecht und bildet nun das Entrée zur Dresdner Innenstadt. Im direkten Umfeld profitieren somit der Einzelhandel gleichermaßen wie benachbarte Hotels, Büros und die Anwohner von der „reparierten“ Innenstadt.

Besonderheit

Das Projekt hebt sich durch die enge Kooperation mit der Stadt Dresden ab. Das PRAGER CARRÉE ist ein städtebauliches Highlight, da hier Wohnen in der City erlebbar gemacht und gezeigt werden kann: Innerstädtisches Wohnen direkt an der Fußgängerzone ist kein Widerspruch. Durch urbanes Wohnen in Verbindung mit Quartiersversorgung wird Dresdens Innenstadt um ein lebendiges Viertel bereichert und mit zeitgemäßer Wohn- und Lebensqualität direkt an der Haupteinkaufsmeile Prager Straße neu definiert.

Daten

Projektstatus

Fertigstellung im September 2016