Urbanes Flächenrecycling:

Campus Derendorf der Hochschule Düsseldorf

Infos

Projekt-Partner

  • Generalplaner: ARGE Campus Derendorf

Instutition

Nickl & Partner Architekten AG

Website

http://www.nickl-architekten.de

Beschreibung

Die beiden ehemaligen Standorte der Hochschule Düsseldorf, wurden zentralisiert, um Studenten und Wissenschaftlichen die Möglichkeit zu geben, fächerübergreifend zusammenzuarbeiten. In zwei Bauabschnitten entstand auf dem Campus Derendorf, dem ehemaligen Schlachthof-Areal, ein neuer zukunftsorientierter Standort mit Grünzug in innenstadtnaher Lage. Das Konzept umfasst neben der Umnutzung zweier denkmalgeschützter Gebäude insgesamt fünf Neubauten die sich zum zentralen Campusplatz orientieren.

Ziel

Ziel des Entwurfes ist es einen zentralen Campus zu bilden, von dem alle Bereiche der Hochschule erschlossen werden, und dabei bei voller Funktionsfähigkeit eine kleinteilige Stadtstruktur zu entwickeln. Die beiden Bestandsgebäude, die ehemalige Großviehhalle und Pferdeschlachthaus, werden in das Konzept integriert und bilden die Endpunkte einer Grünachse. Durch diesen zentralen Platz wird der Campus ausgebildet und die Hochschule wie selbstverständlich mit der Umgebung vernetzt.

Herausforderungen

Die Besonderheit ist die Integration der Bestandsbauten. Bibliothek und CIT werden gemeinsam in die bestehende Großviehhalle integriert, die aus zwei Bauteilen besteht – im älteren Bauteil mit Stahltragwerk wird die Campus IT verortet, das südliche Bauteil in direkter Nachbarschaft zur Mensa nimmt die Bibliothek auf. Die Hallen können durch wenige behutsame Eingriffe Ihren Großraumcharakter erhalten und es wird eine besondere Arbeits- und Lernatmosphäre für die Nutzer geschaffen.

Kooperationen

Bei der Planung wurde, in Kooperation mit der Hochschule, auf die sorgfältige Integration der beiden denkmalgeschützten Bestandsgebäude, auf dem ehemaligen Schlösser- und Schlachthof-Areal, geachtet. In einem der erhaltenen Gebäude, der ehemaligen Großviehmarkthalle, haben nicht nur Campus-IT und Hochschulbibliothek ihren Platz gefunden, sondern auch der Erinnerungsort Alter Schlachthof, er erinnert an die Verbrechen, die während des Zweiten Weltkriegs an diesem historischen Ort verübt wurden.

Mehrwert

Jedes der Fakultätsgebäude bildet eine Adresse mit dem zum Campus ausgerichteten „Kopf“ des Gebäudes. Hier befinden sich die Haupteingänge. Besondere Treppenanlagen, die zum Sitzen und Verweilen einladen, sind zentrale Kommunikationsorte und bieten Raum für wissenschaftlichen Austausch und Diskussion. Die Bildung einer eigenen Identität wird durch flexible Nutzungsmöglichkeiten für Café, Ausstellungen, Kongresse etc. unterstützt. Zentrum des neuen Quartiers ist der Nord-Süd verlaufende Grünzug.

Besonderheit

Der Charakter der Hochschule Düsseldorf entspricht einer zeitlosen, jungen Hochschule in der die Geschichte des alten Schlachthof-Areals sorgfältig integriert wurde. Mit dem Campus Derendorf entsteht die Hochschule Düsseldorf an einem neuen, zukunftsorientierten Standort.

Daten

Projektstatus

Realisiert

(Voraussichtliche) Fertigstellung

August 2016